Reise Jetzt mit JoinMyTrip

How to: Nachhaltig Reisen

Reisen hinterlässt (Co2) Spuren…was können wir tun um unsere Abenteuer grüner zu gestalten?

Nachhaltige Reisen sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema in der Reiseindustrie geworden. Wenn wir weiterhin unseren wunderschönen Planeten erleben möchten, dann haben wir keine andere Wahl als uns um ihn zu kümmern. Um nachhaltiger zu reisen, muss man sich weder ein Bein ausreißen oder viel Geld ausgeben. Tatsächlich führen nachhaltigere Entscheidungen oft dazu, dass Reisen günstiger werden. Wir haben ein paar Tipps, wie ihr euren nächsten Trip nachhaltiger gestalten könnt.


Benutzt den öffentlichen Nahverkehr

Manchmal müssen wir fliegen, aber wenn wir eine Sache durch diese globale Pandemie gelernt haben, dann ist es wie man ohne Flugzeug von A nach B kommt. Fliegen ist tatsächlich die am wenigsten nachhaltige Sache am Reisen. Wenn ihr fliegen müsst, versucht möglichst einen Direktflug zu nehmen. Denkt daran, dass es besonders in Europa möglich ist ohne Flugzeug überall hin zu kommen. Und natürlich verleiht eine Zug- oder Busfahrt eurer Reise einen extra kick. Bekannt ist ebenfalls, dass man eine Stadt am besten mit dem verfügbaren Nahverkehr entdeckt. Besonders in Städten wie Paris, London oder New York erlebt man die Stadt erst richtig, wenn man den Vibe der U-Bahn gespürt hat.
Hier sind ein paar der besten Städte in Europa, in denen man sich in der Regel auf den öffentlichen Nahverkehr verlassen kann:

  • London, Großbritannien (es ist einfach nicht London ohne einen Tube-Ride)
  • Kopenhagen, Dänemark (mietet euch hier auch einfach mal ein Fahrrad für die wahre Kopenhagen Erfahrung)
  • Helsinki, Finnland (in ganz Finnland kommt man tatsächlich super mit dem ÖPNV überall hin)
  • Paris, Frankreich (ein Paris Aufenthalt verlangt nach einer Fahrt mit der Metro, passt nur gut auf eure Sachen auf!)
  • Berlin, Deutschland (hier funktioniert (meistens) einfach alles)
Die farbenfrohen Straßen der nachhaltigen Stadt Kopenhagen
Entdeckt das wahre Kopenhagen mit dem öffentlichen Nahverkehr (oder dem Fahrrad)

Bleibt an einem Ort

Habt ihr schonmal einen Reiseplan erstellt, der einfach viel zu voll war und am Ende wart ihr einfach nur gestresst? Manchmal ist es einfach besser an einem Ort zu bleiben und diesen Ort in vollen Zügen zu genießen. Und zusätzlich ist diese Entscheidung sehr nachhaltig. Wenn ihr es gewohnt sein, möglichst viel auf einer Reise zu entdecken, dannn kann eine solche Entscheidung wirklich schwer werden. Aber stellt euch mal vor ihr bleibt in einem italienischen Örtchen und könnt dort und im Umland einfach jedes Detail entdecken, das hat doch auch was oder? Für viele ist dies eine angenehmere Erfahrung, als z.B. City-Hopping, wo man nur einen kurzen Einblick in die Kultur und das Leben erhält. Der perfekte Weg um an einem Ort zu bleiben, ist Coworking, hier könnt ihr an wunderschönen Orten arbeiten und gleichzeitig die Kultur und das Land kennenlernen. Obendrauf lernt ihr noch Freunde fürs Leben kennen mit denen ihr Erfahrungen und Abenteuer teilen könnt.


Macht es wie die Einheimischen

Wenn es um guten Wein und gutes Essen geht, dann solltet ihr es machen wie die Einheimischen. Indem ihr lokale Geschäfte und Restaurants unterstützt, reist ihr nachhaltig. Statt eine amerikanische Kaffeekette in Lissabon zu unterstützen, könnt ihr einfach das Café um die Ecke ausprobieren. Manchmal muss man ein wenig recherchieren um die besten Restaurants oder Geschäfte zu finden, aber indem ihr lokale Geschäfte und Startups unterstützt, unterstützt ihr auch eine nachhaltigere Wirtschaft. Wenn es um Essen geht, versucht auch das den Einheimischen nachzumachen. Es ist nicht nur eine kulturell wertvollere Erfahrung als in Italien amerikanisches Essen zu essen, sondern auch, dass das Essen in der Regel eine Menge Kilometer hinter sich gebracht hat um auf unserem Tablett zu landen. Wir haben doch alle einen Freund, der lieber einen Burger isst und alle finden diesen Freund anstrengend. Indem ihr die lokale Kultur respektiert, gebt ihr auch etwas zurück. Vergesst das nicht.

Menschen auf einem lokalen Markt
Macht es wie die Einheimischen bei Essen, Etikette und kauft lokal ein!

Macht eine Herausforderung draus

Ihr wollt gerne nachhaltig reisen? Dann ist es eine gute Idee sich gleichgesinnte Reisende zu suchen und einen Trip zu planen der genau das macht! Auf eurem Trip könnt ihr euch gegenseitig herausfordern und Folgendes mal ausprobieren:

  • Wer benutzt das wenigste Plastik?
  • Gebt der Gesellschaft etwas zurück (werdet vielleicht sogar Teil eines ehrenamtlichen Events)
  • Bike ’n‘ hike in der Stadt (mit dem Fahrrad oder beim Wandern sieht man eh das beste was eine Stadt oder ein Land zu bieten hat)
  • Support the locals! Unterstützt kleine lokale Restaurants wenn ihr Essen geht

Entdeckt die Wildnis auf einem Camping Trip

Campen zu gehen ist eine weitere großartige Art und Weise, um der Natur wieder näher zu kommen. Ihr geht das erste Mal campen? Dann haben wir die besten Tipps für euren ersten Camping Trip für euch. Ein Camping Abenteuer ist auf jeden Fall eine nachhaltigere Variante als eine All-Inclusive Reise. Zusätzlich ist das Abschalten von der Welt eine nachhaltige Entscheidung für unser Gehirn. Camping Zubehör kann ziemlich teuer sein, deswegen solltet ihr das Zubehör secondhand kaufen oder es vielleicht sogar leihen. So tut ihr etwas für euren Geldbeutel und die Umwelt. Und…denkt über die Entsorgung eures Mülls im Wald nach und seid respektvoll im Umgang mit der Flora und Fauna um euch herum.


Passt auf welche Touren ihr bucht

Es wird viel über Touren gesprochen, welche nicht nachhaltig sind und meist das Ausnutzen von Tieren betreffen. Denkt also lieber nochmal nach, bevor ihr einen Elefanten Ritt in Thailand bucht…ist das wirklich eine nachhaltige und vernünftige Entscheidung? Recherchiert bevor ihr Touren bucht, besonders wenn Tiere dabei eine Rolle spielen. Grundsätzlich solltet ihr alle Touren mit „Tieren zum Anfassen“ vermeiden. Ja, das gilt auch für Tiger!


Entdeckt einzigartige Reiseziele

Ein weiterer Weg nachhaltiger zu reisen, ist einen weniger bereisten Ort zu besuchen, statt den beliebten Touristenort. Zum Glück gibt es bei JoinMyTrip einige einzigartige Reisen bei denen ihr dabei sein könnt! Weniger touristische Orte sind eher auf das Geld von Touristen angewiesen, als z.B. die Straßen von Paris. Das Unterstützen von locals und lokaler Wirtschaft ist eine der besten Möglichkeiten nachhaltiger zu reisen und ganz besonders an Orten die nicht so bekannt sind. Außerdem ist es doch auch richtig cool, wenn man Orte entdeckt die noch kaum jemand kennt, oder?


Road Trips ohne leere Sitze

Ok, ihr braucht vielleicht einen freien Sitz im Auto, damit es nicht zu gemütlich wird. Allerdings, solltet ihr auf Road Trips so viele Passagiere wie möglich mitnehmen, denn das ist ziemlich nachhaltig. Außerdem gibt es doch eigentlich nichts besseres als einen Road Trip mit einer Gruppe von Freunden, oder? Falls ihr noch nicht die richtigen Reisebuddies gefunden habt, dann schaut unbedingt bei JoinMyTrip vorbei! Bei uns findet ihr gleichgesinnte Reisende für euer erstes nachhaltiges Abenteuer.

Macht einen JoinMyTrip Road Trip um das beste aus der Reise zu machen

Ihr seht also, dass nachhaltiges Reisen gar nicht so schwer ist, sondern tatsächlich ziemlich Spaß machen kann. Seid ihr bereit für euer nächstes (nachhaltiges) Abenteuer? Dann plant jetzt eure nächste Reise oder werdet Teil der TravelMate community auf JoinMyTrip!


Haben wir euch neugierig gemacht? Hier könnt ihr noch mehr lesen:

Leave a Comment

Reise Jetzt mit JoinMyTrip